Suche
  • Tom Kareto

Aha, Autos..


Wir hatten uns das Fahrtgebiet Dubai, Bahrain, Abu Dhabi, Muscat usw. für unseren Urlaub ja nicht ohne Grund ausgesucht. Wegen der ganzen gebotenen Superlativen ist es für mich übrigens eins der atemberaubendsten Fahrtgebiete. Nun sind wir durch die Eigenanreise nicht in Dubai, sondern in Abu Dhabi auf- bzw. abgestiegen. Dies brachte ein kleines Problem mit sich - denn bis dato bin ich noch nie in der Ferrari-World gewesen. Dieses wollte ich unbedingt auf dieser Reise erledigen. Da wir in Abu Dhabi jedoch gegen frühen Nachmittag vom Schiff mussten, war das organisatorisch gar nicht so einfach. Denn die Frauen unserer Gruppe reagierten bei "Ferrari World" eher so: "Aha, da sieht man dann Autos?" Dementsprechend war deren Motivation da auch noch Geld für auszugeben. Sie entschieden sich daher, noch an Bord zu bleiben und sich zu sonnen bevor es zurück ins kalte Deutschland ging.



Leon und ich gaben ihnen also unser Handgepäck und machten uns auf den Weg in die Ferrari-World. Was soll ich sagen, man sieht dort nicht nur Autos, nein, es ist ein kleiner Freizeitpark - mit vielen tollen Autos. Ein Highlight in der Ferrari-World ist die weltweit schnellste Achterbahn - die FORMULA ROSSO. 240 km/h Spitze, 4,8 G Beschleunigung auf 2000 Meter Länge. Der absolute Adrenalinschub. Da sich dieses Monstrum mitten in der Wüste befindet, bekommt man sogar Schutzbrillen für die Fahrt aufgesetzt, umherfliegende Sandkörner wirken bei der Geschwindigkeit wie kleine Geschosse. Die möchte man tatsächlich nicht ins Auge bekommen. Unser direkter Weg führte also zur Formula Rosso. Aber, was war das? Die war gesperrt. Technische Probleme sagte man uns, wir sollten später noch einmal wiederkommen. Enttäuscht zogen wir ab, die Zeit saß uns ja im Nacken, wir mussten ja pünktlich zurück zum Hafen, sonst fliegen die Mädels ohne uns.

Ansonsten hatten wir an diesem Tag Glück, die Ferrari-World war relativ leer. Wir konnten von daher alle anderen Highlights nutzen, was wir ausnutzten. Zwischendurch sind wir immer mal wieder bei der Formula Rosso vorbei gegangen, die Probleme gab es weiterhin.

Eine Stunde hatten wir noch bis zur Rückfahrt zum Schiff, dann sahen wir, dass die Formula Rosso jetzt anscheinend funktioniert.


Im Wartebereich sahen wir, wie die Gäste vor uns auf die Schienen "geschossen" wurden und wir freuten uns wie kleine Kinder. Die Mitarbeiterin der Ferrari World händigte uns die Schutzbrillen auf, die nächste Fahrt ist unsere. Endlich. Und zeitlich passt das auch noch. Die Bahn fährt ein, die Bügel öffnen sich, die vorhergehenden Gäste steigen aus und...

Abbruch. Da dampften die Bremsen irgendwie. Die Mitarbeiterin sagte, es muss noch einmal geschlossen werden, irgendetwas stimme da nicht. Sehr vertrauenserweckend und sehr umsichtig. :) Das war wieder typisch für uns, aber egal was sollten wir machen. Wir bekamen Fast-Lane Pässe um bei einer erneuten Öffnung sofort einsteigen zu können. Nach 30 Minuten war es dann soweit. Wir sahen die Bahn auf ihren letzten Testfahrten und dann konnten wir endlich einsteigen.

Wir rollten vor..und kurz vor dem Start wieder zurück in den Bahnhof. Die Bügel öffneten sich und wir mussten noch einmal aussteigen. Da dampfte wieder irgendetwas. Manch anderer Gast um uns herum gab nun final auf, wir wollten das jedoch nun auch zu Ende bringen. Endlich durften wir wieder einsteigen. Tatsächlich, dieses mal schoss uns das Ding quer durch die Wüste, man verliert die komplette Orientierung und dann ist es auch schon vorbei. Das ist es aber wert!!


Nun mussten wir nur noch schleunigst zum Hafen zurück, denn da warteten schon die Mädels mit unseren Koffern. Gott sei Dank ging auf der Rückfahrt auch alles gut, wir kamen auf die Minute an und konnten so entspannt unsere Rückreise nach Deutschland antreten.


Solltet Ihr mal in Abu-Dhabi sein, dann rate ich den Technikinteressierten auf jeden Fall zu einem Besuch in der Ferrari-World. Auch Formel-1 Fans finden dort einige Highlights. Diejenigen die dort "einfach nur Autos" sehen, sollten sich den Eintritt sparen - so wie unsere Mädels. Die haben sich lieber noch einen Sonnenbrand am Pooldeck geholt :)


Einen schönen Dienstag wünsche ich Euch


LG Tom

55 Ansichten